Liebe Besucher,

ich heiße Sie herzlich willkommen auf der Homepage der Arbeitsgemeinschaft Güdinger Ortsvereine e.V.. Auf unseren Seiten finden Sie viele Informationen zu Güdingen und seinen Vereinen. Sollten Sie darüber hinaus Fragen, Anregungen oder auch mal Kritik haben, so können Sie sich gerne an uns wenden.

Im Namen der AG wünsche ich Ihnen viel Spaß auf unseren Seiten.


Mit freundlichen Grüßen

Wilfried Klein
Vorsitzender





Terminhinweis:

 



Neujahrsempfang der Güdinger Vereine

"Mehr Licht als Schatten" - so skizzierte der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Güdinger Ortsvereine, Wilfried Klein, die Situation des Stadtteils im abgelaufenen Jahr. Anlass war der Neujahrsempfang der Arbeitsgemeinschaft, der auch diesmal in der urigen Berghütte an der Güdinger Schleuse stattfand und vom Musikverein Güdingen musikalisch begleitet wurde.
Als Beispiel positiver Entwicklungen nannte Klein die Neuverpachtung der Festhalle. In die Vergabe durch das Gebäudemanagement der Landeshauptstadt (GMS) seien bereits im Vorfeld die Vereine und Mandatsträger eingebunden gewesen. Mit dem neuen Pächterpaar habe man, nach den bisherigen Erfahrungen, eine gute Wahl getroffen.
Klein konnte in seiner Bilanz erneut auf den guten Zusammenhalt der Vereine verweisen. Dies habe sich beim Dorffest im August gezeigt, an dem sich 16 Vereine beteiligt hätten. Dies sei einmalig im Bezirk Halberg und darüber hinaus. Andererseits seien bei den Vereinen aber auch Probleme zu beobachten: Die Bereitschaft der Menschen, sich über die Vereinsarbeit hinaus für die Ortsgemeinschaft zu engagieren, gehe spürbar zurück.

Auch Bezirksbürgermeister Daniel Bollig stellte sein Grußwort unter das Motto "weniger ICH - mehr WIR" und mahnte in diesem Zusammenhang zu mehr Dialog bei der Bewältigung anstehender Probleme. Zu den in Güdingen immer noch "unglösten Fällen" zählt laut Bollig der barrierefreie Umbau des Güdinger Bahnhofs. Hier sei wegen weiter bestehnender Grundstücksprobleme mit einem Baubeginn nicht vor 2019 zu rechnen. Im Bereich des Grenzwegs sei nach wie vor die angestrebte Verkehrberuhigung noch nicht vollständig erreicht. Als Denkmodell schlug Bollig eine neue Stichstraße von der Simbachmühle zur Großblittersdorfer Straße vor, die im Rahmen einer "europäischen Lösung" von der deutschen und der französischen Seite gemeinsam realisiert werden könnte. Für den weiteren Verlauf des Jahres kündigte Bollig die umfassende Sanierung des Abwassersystems in der Straße "Im Rosengarten" an.

Fester Bestandteil des Güdinger Neujahrsempfangs ist die Ehrung verdienter Mitbürger. In diesem Jahr konnte Klein den CDU-Kommunalpolitiker Hubert Saub beglückwünschen, der für sein politisches und soziales Engagement 2017 das Bundesverdienstkreuz erhalten hatte. Ferner begrüßte Klein die neuen Leiter der örtlichen Bankfilialen, und zwar Frank Kurz (Sparkasse) und Alfred König (Volksbank).

Schließlich - auch das gehört zur Tradition - präsentierte der AG-Vorsitzende den Güdinger Terminkalender, der in diesem Jahr über 70 Vereinsveranstaltungen enthält. Das Faltblatt liegt in den örtlichen Geschäften, Gaststätten, Bankfilialen und Arztpraxen zur Mitnahme aus.